Built with Indexhibit
Copyright 2013

CENTAR | PLASMA

Auf grossformatigem Papier schweben schwere Blöcke und monumentale Objekte aus Kohle und Öl losgelöst vom Raum. Lineare Konstrukte als Aquatinta: Konzentriert. Monochrom. Dragan Prgomelja dringt explorativ in naturwissenschaftliche Themengebiete vor, sie sind Initialzünder seiner Arbeit: Was ist Zeit? Theorien der Quantenphysik, Algebraformeln, Plasmaforschung, Molekülorbitale, Materie, Energie … Prgomelja spielt mit Abstraktion und den Konstellationen des Möglichen. Nimmt ein motif trouvé, vereinfacht, formt es um, schwärzt und geht dabei ursprünglich mit dem Material um. Der Betrachter ahnt nur noch die flüchtige Präsenz des Urgegenstands. So schwindet die Struktur der Realität und andere Bedeutungen werden sichtbar. Dragan Prgomeljas Explorationen haben mit tastendem Begreifen zu tun. In seinen Zeichnungen und Radierungen zeigt er uns potenzielle Realitäten.

Eröffnung Freitag | 4 . Dezember 2015 | 19 Uhr
Ausstellung geöffnet vom 5. bis 13.Dezember 2015
Mittwoch bis Freitag, 16 - 19Uhr
Samstag und Sonntag 13 - 16Uhr

Westwerk.
Admiralitätstraße 74
20459 Hamburg